Dreckiges Dutzend

Auch hier ein eher ungewöhnlicher Name für den jüngsten Spross unserer musikalischen Familie. Gegründet wurde diese sogenannte „Egerlandbesetzung“ im Juni 2013. Und zwar aus folgender Begebenheit:

Wir sollten auf dem Stadtfest in Lennestadt mit einer kleinen Besetzung am Sonntagmittag auf der Bühne vor dem Rathaus aufspielen. Wie es der Zufall so wollte, waren es genau zwölf Musiker. Daher das Dutzend. Einige dieser Musiker waren aber am Abend zuvor schon auf dem Stadtfest und haben dort kräftig gefeiert. Die Abfahrt nach Altenhundem am nächsten Morgen kam für diese Musiker anscheinend zu früh. So ergab sich schnell der erste Teil des Namens.

Eigentlich sollte der Auftritt eine einmalige Sache werden. Aber nach und nach kamen immer mehr Anfragen nach genauso einer kleinen Besetzung. Somit haben wir diesen „Ableger“ dann fest in unseren Verein integriert. In vielen anderen Vereinen wird diese Besetzung eine klassische Egerlandbesetzung genannt. Bei uns ist die Stilrichtung aber eine etwas andere. Volkslieder zum Mitsingen, Walzer zum Tanzen und Schunkeln, bekannte und beliebte Märsche. Somit eine Besetzung für viele verschiedene Veranstaltungen.

Referenzen

  • Oktoberfest in der Ski-Hütte „Hohe-Lied“
  • Meilerabende in Oberelspe
  • 1. Mai in Cobbenrode
  • Stadtfest in Lennestadt
  • Hülschotten Rustikal